Name: Hans-Jürgen Merk
Geburtstag: 30.11.1963; 
Beruf: Krankenpfleger der Uni Ulm /Eigene Individuelle Gesundheits und Fitnessbetreuung
Astronomie: Visuelle Deep-Sky Beobachtung
Sonstige Hobbies: Heimkino, Reisen, J.R.R Tolkien und seine Bücher, Bram Stoker, Conan Doyle
Sportliche Aktivitäten: Laufen, Schwimmen, allgemeine Fitness
Musik: Am liebsten höre ich Vinyl!!

Mein Musikgeschmack ist breit gefächert!! Coldplay, Johnny Cash, U 2, Abba, Deep Purple, Katie Melua u.v.a. Ebenso liebe ich klasische Musik von Mozart, Bizet, Vivaldi und Bach...

"Mein Teleskop wartet auf mich" Artikel der Unizeitung Ulm von J.Portius

 

Meine Familie:

Ich bin verheiratet mit meiner Gitti, die ebenfalls mit dem Astronomievirus infiziert wurde. Sie begleitet mich sehr oft zu unseren "Exkursionen" ins All. Wir haben 2 Kinder! Eine Maya und unseren Nils!!

Wie kam ich zur Astronomie?

Seit meiner Jugendzeit interessiere ich mich für die Hobby-Astronomie. Mit meinem damaligen Freund Uwe Jansen, der leider schon verstorben ist, saß ich manche Nacht mit meinem 60mm Schiefspiegeler und einem 110mm Newton in der Kälte und versuchten den Sternenhimmel zu beobachten. Mein Traum war zu dieser Zeit ein C8 mit einer nachführbaren Montierung zu besitzen. Zu dieser Zeit waren die Teleskope für den armen Hobby-Astronom nicht bezahlbar. Es blieb ein Traum und der verblasste mit der Zeit. Somit schlief die Astronomie ein. 

Es folgte eine längere Zeit ohne Astronomie. Nach meiner Bundeswehrzeit begann ich zu Reisen und ertappte mich immer wieder, wie ich Nachts zum klaren Himmel blickte und das "Naturschauspiel Sternenhimmel" wieder langsam in mein Leben kam. Ich erinnere mich noch bis heute an einen unglaublichen Sternenhimmel in Chile, den ich so nie wieder irgendwo gesehen habe. An unvergessliche Nächte in Utah(USA), wo ich mit einer Freundin 1 Woche mit einem Fernglas bewaffnet, wunderschöne Sternennächte erleben durfte. Wanderungen und Aufstiege auf Vulkane in Peru und in Bolivien, sind in meinen Gedanken auch immer noch present!! Ebenso ein wunderschöner Urlaub in Alaska, wo ich wunderschöne Polarlicher bewundern durfte. Ein unvergessliches Erlebnis!! 
Schwere Schicksalschläge ließen mich dann leider wieder viel vergessen....

Doch dann lernte ich 1997 meine jetzige Frau Gitti kennen und bin  nun endlich "Heim" gekommen!!

Dann kam der Gomeraurlaub. In einer Woche wanderten wir 8000 Höhenmeter über die Insel und genossen Nachts ein wunderschönen Nachthimmel!!
GItti reaktivierte meinen 60mm Schiefspiegeler und beobachtete den Nachthimmel! Wir kauften uns dann das langersehnte C 8 auf einer Advanced GT und ein C 4 Refraktor auf einer HEQ 5 Montierung.

Was macht die Astronomie aktuell??
Das C 8 habe ich übrigens 2011 verkauft!!
Drei weitere Teleskope zählen aktuell zu unserem Equipment! Der Neoachromat 130/800mm von Vixen ist unser Planetenteleskop!!Das 12 Zoll und 16 Zoll Lightbridge sind die größten Teleskope mit denen wir regelmäßig beobachten.

Seit Juli 2011 hab ich einen neuen 16 Zöller. Gebaut hat ihn Reiner Vogel!! Reiner hat mir da ein mechanisch super Teleskop gebaut.

Für mich ist die Deep Sky Beobachtung ein wahres Naturerlebnis!! Ich fahre seit 2010 regelmäßig auf die Mittelgebirge und Alpenstandorte und beobachte hauptsächlich mit meinem 16 Zöller. Ich versuche dabei die Familie mit zu integrieren. Für mich ist es nach wie vor eine Faszniation und eine Aufregung, am Neumond mit gepacktem Auto, auf meinen Beobachtungsplatz, zu fahren. Ich würde mich selber nicht als Hobby-Astronom bezeichnen. Meine Physikkenntnisse reichen da wohl nicht aus. Mich reizt das Suchen von fernen Objekten, das Finden und  das visuelle Beobachten!! Seit 2005 versuche ich die beobachteten Objekte auch zu  zeichnen. 

Außerdem betreiben wir seit 5 Jahren eine mobile Sternwarte und versuchen auch anderen Interessierten den Sternenhimmel näher zu bringen. 
Bis zum Jahr 2012 war ich Mitorganisator des Ravensburger Teleskoptreffens

Ein weitere kleines, immer größeres Projekt war und ist unser Deep Sky Meeting in Indelhausen (Schwäbische Alb), dass wir im März 2009, das erste Mal, in die Tat umsetzten.Seither ist das Treffen der Visuellen und ATMler schon ein fester Termin, der jährlich über 60 Teilnehmer nach Indelhausen zieht.. 

Zur DSM Seite

Kleine Fotogalerie:

emberger alm 072006 047

Erste Nacht auf der Emberger Alm

emberger alm 072006 088

Sonnenbeobachtung mit dem ehemaligen C 4 Refraktor

phoca thumb l hajue und dobson

Sommerbeobachtung im Allgäu mit meinem ehemaligen 16 Zoll Lightbridge

IMG 3506

Meine neuer 16 Zöller "Black Bird One"

IMG 3553

Auf der Edelweißspitze 2011

HaJue 700p

Auf der Kreuzleshöhe

 

Mehr über mich

Das 12 Zoll Dobson "Red Bird One…

12-07-2015 | Hits:2643

Mein Plan ist, das Gitti wieder in die Beobachtung einsteigen kann und das mit einem viel leichteren Dobson. Ziel war ein klein verpackbares,aber stabiles und handlingsicheres Teleskop zu bekommenMein Plan...

...weiterlesen