Ein lauer Sommernachtstraum auf dem Adelegg

Prolog:

Die Wettervoraussagen der letzten Tage waren meistens für die Katz!! Mehr oder weniger war ich schon die Tage zuvor 2mal umsonst auf die Alb gefahren!!

Ich setzte alles auf den Samstag den 19.5. !! Mit Roland und Matze hatten wir uns die Kreuzleshöhe vorgenomen. Die Wetter und Wolkenvoraussagen waren für Freitag auf Samstag jedoch eher wieder frustrierend!! Laut Wolkenvoraussage sollte bereits gegen Mitternacht eine mittlere Wolkenschicht uns den Garaus machen!!

Gegen Abend am Samstag war es bei sommerlichen Temperaturen bis abends eher mau und fast komplett bewölkt!!

Gegen 20 Uhr dann lockerte die Bewölkung zusehends auf!! Matze sagte die Beobachtungstour wegen der instabilen Witterung ab!! Er hat auch einen fast zweieinhalbstündigen Anfahrtsweg!!

Ich und Roland wagten es und wir fuhren gegen 21 Uhr quasi ins "Blaue"...
Andreas kam dann später gegen 22:00 dazu..

Ein wunderschöner Abendhimmel erwartete uns auf 1100m Höhe!! 16 °C waren am Platz. Außer im Westen waren keine Wolken mehr am Himmel!!

IMG_4453_klein 
Hier der Blick nach Westen nach Leutkirch..

IMG_4457_klein
Das Teleskop steht ... die Venus kurz vor dem Untergang..

Die Beoabchtung 

Die Objekte: Saturn, M 20, NGC 4526, NGC 4026, NGC 4435/38, NGC 3226/7, NGC 6804

Datum: 19/20.5.2012
Beobachtungszeit: 22:30-3:00
Bedingungen: Bis ca. 2 Uhr klares Wetter, dann von Westen her zunehmende mittlere Bewölkung

Außentemperatur: 16°C bis 12°C absinkend
SQM(altes Model): stabile 21,30.. max. 21,38
Bortle: 3
GG: 6m3 - 6m3+(1:00-2:30)
Seeing 4 von 5
Mitbeobachter: Roland Hane, Andreas Forderer
Teleskope: 48 Zoll verteilt auf 3..

22:30

Saturn ist immer ein hervoragender Seeingtest!! Das von meteoblue vorausgesagte Seeing war zutreffend! Saturn
war 364x scharf im 3,5er Hyperionokular zu sehen. Die Cassiniteilung war stabil zu beobachten! Die offene Ringstellung ist bei solch einem Seeing ein atemberaubender Anblick!!

23:00

21,24mag/arsec²!! Ein absolut guter Wert für das alte SQM Modell! M 51, die Whirlpool-Gx, war im Zenit schwierig einzustellen, jedoch lohnte sich dann der Anblick!! Die Spiralarme ware überdeutlich mit H-II-Regionen zu sehen!!
Das war der Startschuß zu einem kleinen Zeichenmarathon, den ich heute Nacht vor hatte!!Ind diesen "weißen" Monaten am Mai und Juni hat man max. 3 Stunden astronomische Dunkelheit und das auch nur bei uns im Süden...

Die Zeichnungen geben außer M 20 alle den Okulareinblick wieder. M 20 habe ich zum bessere Vergleich eingenordet!
graukeil2_16
Die ersten drei Kästchen der dunklen Graustufen sollten auf dem Bildschirm gut zu unterscheiden sein! 


NGC 3227/NGC 3226                     Leo                         Gx                10m3               13m4

NGC_3226_27_neg_klein

v= 180x

NGC 3227 war oval. mit länglicher, helleren Zentralregion. Das Halo grenzt an die nördliche kleinere runde NGC 3226.
Eine gesicherte "Brücke" konnte ich nicht beobachten 

23:30

NGC 4435/38  Arp 120 The Eye    Virgo                       Gx                 10m0               12m0

NGC_4438_35_neg_klein

v= 180x

Die größere der zwei, die GX NGC 4438 war ebenfalls oval mit leicht aufgehelltem Kern gut zu beobachten. Nördlich war die deutlich kleinere NGC 4435,die schwächere der Zwei, zu sehen, Ein wirklich lohnendes Objekt.

0 Uhr

NGC 4676 A+B    The Mice            Coma                      Gx-Paar      14m4/6b       14m12

hatte ich zum ersten Mal im Okular. Die zwei "Mäuse" waren jedoch sehr schwach zu beobachten!Sie sind sehr eng beieinander. Weitere Details konnte ich nicht sehen. Das bräuchte noch einen dunkleren Alpenhimmel. Aber immerhin hatte ich das Objekt gefunden..

0:15

NGC 4026           Umajor                     Gx                 10m8              12m7 

NGC_4026_neg_klein
v= 180x

Die Gx war für mich eine Überraschung!! Komplett unbekannt war der Anblick nicht! Die Gx könnte die kleine "Schwester" von NGC 4565 sein!! "Ein Ufo im Anflug!!" Der zentrale Bulbus war deutlich wahrnehmbar, jedoch konnte ich kein Staubband sehen.

0:55

NGC 4526                    Virgo                        Gx                  9m7               12m7 

NGC_4526_neg_klein

v=180x

Zwischen zwei 7mag Sternen eingerahmt, ist die Gx mittig mit heller zentralen Region, ein wunderschöner, lohnenderr Anblick!! Die zentrale Region ist etwas zu dunkel geworden. Die war doch heller im Okular!! Aber 180x dunkelt schon ganz schön ab. Mit 136x hebt sich  die Kernregion noch deutlicher ab..

1:30

Dier Südosten war sehr dunkel und die Horizontsicht war sehr gut!

Die 3 hellen Aquilasterne lugten bereits über den Gipfel der Kreuzleshöhe..

NGC 6804                                     Aquila                     PN                   12m4                11m0 

NGC_6804_neg_klein
364 -520x ohne Filter, OIII; UHC

Drei Sterne sah ich innerhalb des Nebels, nördlich und südlich ist eine deutliche schalenartige Aufhellung zu sehen!!
Komischerweise sind mit OIII die hellen Schalen wie weggezaubert! Schwache vielleicht Haloartige diffuse Strukturen sind in Verlängerng, der noch von vorhin sichtbaren Schalen sichtbar. Sind das Halostrukturen?? Ein Superobjekt!!

2:00

M 20  Trifidnebel   GN   Sagitaurus

gehört zu meinem Projekt die großen Sommernebl zu zeichnen!! Der Schütze war noch tief, jedoch die Horizintsicht klasse und M 8 war mit bloßem Auge hervorragend zu sehen! So nützte ich die Gelegenheit!!

Der Nebel zeigte sich dann auch wunderbar im 17mm Okular und einem UHC..

Das zeichnerische Problem von diesem Objekt sind die Dunkelstrukturen, die den Nebel voneinander trennen!! Ich arbeitete mich langsam heran. Die Skizze sah furchtbar aus!!!! Der nördliche schwächere Teil, der auf den Fotos immer rosa ist, sah bei mir fast zweigeteilt aus. Rechts und links waren hellere Anteile und mittig nahm die Helligkeit deutlich ab.

Bis 3:15 war ich dann am Werk, dann kam die von Westen voraussgesagte, zunehmende Bewölkung und beendete meine weitere Zeichentätigkeit!! Das Objekt selber hatte ich im Kasten, jedoch fehlten noch einige Sterne.. aber so ist es halt!!

Hier dann die Reinzeichnung, die ich dann nach meiner Skizze zu Hause anfertigte:

M_20_neg_klein

v=105-136x mit UHC

Link zur  höheren Auflösung von der Zeichnung von Messier 20

Langsam hellte es bereits gegen 3:30 von Nordosten auf!! Puhh, sind diese Nächte kurz!!!

Ich bin ja ein Fan dieser lauen, warmen Beobachtungsnächte...12°C zeigte das Thermometer..

Eine tolle für uns erfolgreiche Nacht war zu Ende!! Roland hatte auch den Zeichenstift rausgeholt und Andreas schwelgte in GX-Träumen im Virgohaufen... bis zum nächsten Mal..

IMG_4465_klein

Das obligatorische Schlußbild muß sein..Sorry!!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.