Uwe Glahn brachte mich auf dieses kleine Fernglas Projekt. Er beobachtet mit einem hochwertigen 7x30 Fernglas der "Barnard Loop".

Ich ging freiäugig , mit Stativ und meinem 7x 50 und 8x50 zu Werke!

Freiäugig mit 2" Hß Beta war der Mittelteil linksoben von den Gürtelsternen sehr schwach sichtbar.

Zuerst Beobachtung mit 2 x Baader UHC
Deutlich stach M 42 hervor. Wirkt größer wie ohne Filter. Die Nebelanteile nahmen zu.. Vom Barnard Loop konnte ich nur den helleren Teil links oben vom Gürtel schwach sehen. NGC 2024 und IC 434 waren nicht zu sehen. Alnitak sah ein wenig verwaschen aus.

Mit 2 x Baader H ß deutliche Aufhellung des Mittelteils des loops.  Südlich vom Mittelteil eine längliche Richtung  Nord/Südaufhelllung schwach sichtbar.  Zwischen Saiph und Rigel konnte ich noch eine schwache Aufhellung zu Rigel hin andeutungsweise beobachten. Sehr schwer!! Am unteren Gürtelstern war sehr schwach andeutungsweise eine neblige Struktur um den Stern auzumachen. Könnten Teile von NGC 2024 sein. Sehr sehr schwierig ohne Struktur!

Orion Barnard Loopneg700
Bedingungen: fst: 6m3 ; Seeing war gut; Ort Streitberg 700m

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.