18.-19.07.2020

Kometennacht ist wieder angesagt. Dieses mal ging es schon um 16:00Uhr auf Erkundungstour,  für einen Nachtstandort in meiner näheren Umgebung. Von 3 Beobachtungsmöglichkeiten blieb nur dieser mit der besten, dunkelsten Nordausrichtung übrig.

Um  20:15Uhr startete ich dann in die Beobachtungsnacht mit dem Aufbau. Dieses mal 30m entfernt zum Auto.

dFeGxVYA

22:10Uhr: Als die Kastensterne der UMa schwach zu erkennen waren, begann die erste Suche nach dem Kometen.  Kurz  danach hatte ich ihn schon im Okular. Jetzt war es wichtig, Ihn frühzeitig zu zeichnen, bevor er wieder in den horizontnahen Dunst eintaucht. Aber zuerst mal abwarten. Um 23:15Uhr die Fernglas Zeichnung

C/2020 F3 Neowise / Die Leuchtfahne an der Bärenpfote

wLUhxOXQ

Zwischenzeitlich hatte ich Besuch von 5 Fernglasbeobachtern bekommen. Kurze Highlight-Tour abgefahren. 

Um  0:30Uhr startete ich dann die Teleskop Zeichnung. Dieses mal habe ich noch etwas mit PC die Helligkeit nachbearbeitet. Komet und Umgebung stahlten aber noch viel heller, wie ich es zeichnerisch darstellen konnte.

Hell,  heller,  C/2020 F3 Neowise

6AI8Qqyw

Danach machte ich noch eine kurze Fotoserie für eine kleine Animation. Aus diesen Bildern entstand auch noch folgendes Bild.

 NJlT1aw

Natürlich an allen Reglern gespielt! Himmel war am Anfang leicht bewölkt. Gegen später keine Bewölkung mehr wahrgenommen. Luftfeuchte um die 75%. Beim Zusammenbau wahr dann alles naß.

Gruß an Alle   Werner_B

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.