Beobachtungsnacht vom 16/17.5.2017

Beobachtungsort: Hohes Adelegg 1055m
Mitbeobachter: Werner B.
Bedingungen: Anfangs gute Transparenz mit gutem Seeing. fst 6m3+; Gegen 0:30 wurde es durch aufkommende Cirren deutlich schlechter. fst 6m0; Temperatur um 10°C, Luftfeuchte um 60%.

20170516 211410

20170516 211902

20170516 220323

 NGC 2685       - Helixgalaxie -       UM

Startete wieder mal den Versuch die Polarringgalaxie mit besserer Transparenz zu beobachten. 

NGC 2685neg

Die seitlichen Polarringstrukturen konnte ich wieder nicht mit 16 Zoll beobachten. Das wird eine Aufgabe fürs Wochenende für Walter!

NGC 5005         Gx         Jagdhunde            

NGC 5005neg

100-300x Norden ist links

Bildet mit NGC 5033 ein Paar! Ich hab die Gx jedoch eineln beobachtet. Die NGC 5005 ist die scheinbar hellere der zwei Gx hat ein helles längliches Zentrum. Das Halo ist etwas im südlichen Teil länger. Es scheint um das Zentrum flockig diffus zu sein. wei hellere Sterne markieren den Norden des Objekts

 

NGC  5033        Gx      Jagdhunde     

 NGC 5033neg Kopie

100-240x    Norden ist zu rechten unteren Ecke

Das OdM Mai 2017 war unser nächstes Ziel von Werner und mir! Westtlich fallen ein zartes Dreieck auf.
Es fällt ein zweigeteiltes helleres Zentrum auf. Ein kleines und ein längliches nach Nord/Süd elongiert. Südlich über dem Zentrum eine längliche knotige Aufhellung oder Helligkeitsschwankung. Südliches Ende ist knotig aufgehellt. Die äußeren HII-Regionen oder Spiralarme kann ich nicht beobachten.

Ich hab die Knoten ein wenig heller gezeichnet, als in der Realität sichtbar., um sie besser am Objekt vergleichen zu können. 

Werner Bühlers Beobachtungsergebnisse mit 16 Zoll

Nun war die Neuerstellung des ODM Mai 2017 an der Reihe.
 
Angefangen wieder mit Sterne einzeichnen. Der Zentralbereich von NGC5033 war im Übersichtsokular schon sehr auffällig. Für die Details war wieder Zeit und verschiedene Vergrößerung nötig. Zuerst erfasste ich dann den oberen, südlicheren Arm. Die punktförmigen Aufhellungen kamen mir aber flächiger rüber. Auch im nördlichen  Bereich konnte ich nur einen Stern und ein paar flächige Bereiche erkennen. 
ZNG042 NGC5033 INV
Bei dieser Nachbearbeitung ging es mir nochmals um die Hickson 56.
Diesesmal konnte ich die D/C Komponente zur B trennen. Ob ich die D zusammen mit der C gesehen habe, ist fraglich. Gehe mal davon aus, daß es nur die C Komponente mit 15,1 mag war. Auch war die A Komponente mit 16mag indirekt auszumachen.

 ZNG039A NGC3718 INV

Dieses mal konnte ich den südlicheren Ausläufer der NGC 3718 indirekt erkennen und einzeichnen. Bei der nördlichen Ausschweifung war auch nach längerer Beobachtung nichts zu machen. Der kleine Stern in der GX war diesesmal auch aufblitzend sichtbar.
Gehe mal davon aus, daß die fehlende Vergrößerung zwischen 150 und 280x mir etwas weiter geholfen hätte.
ZNG040A NGC3718 INV

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.