Neumond November

Beobachtungsnacht am 1.12.2016
Beobachtungsort: Hohes Adelegg
Bedingungen: Klar vorausgesagt, jedoch anfangs wolkig; Aufklarung dann gegen 22:00:   Temperatur: 1°C; Lufteuchte: 51%; Transprenz 2-3; Seeing 2-3
Beobachter: Walter, Roland, Hajü

P1080473

Wolkeneindruck gegen 21:30

Jonckheere 900      PN   Zwilling
Jonkheere 900neg

520-700x  ohne Filter ; Beim Aufsuchen als größerer Stern neben einem Sternchen sichtbar. Trotz instabilem Seeing konnte ich bis 700x vergrößern. Details sichtbar. Mit hoher Vergrößerung scheint der nördliche und zentrale Teil schwächer zu sein. Form unregelmäßig rundlich. Filter bringen nichts gewinnbringendes.

IC 10      Gx         Cassiopeia
IC10neg

100-180x  ein wenig heller überzeichnet; der Nebel ist als schwache Aufhellung zu sehen. Um den helleren Stern zieht ein hellerer NEbelteil nach Osten zu einem schwächeren Stern. Nach Süden und vor allem nach Norden  läuft die Gx diffus schwach aus!! Hab mir ein helleres Teil erhofft!

Cassiopeia A          Supernovaüberrest                Cassiopeia

 Cass Aneg
130 - 180x mit OIII; Was für ein Frustobjekt!! An diesem Objekt beiße ich mir die Zähne raus!! Bei einem 6m3 Himmel müßte eigentlich der Schlauch unter dem Dreieck zu sehen sein. In dieser Nacht seh ich zumindest etwas. Aber das äußerst schwach und eher indirekt. Ich hab das Gesehene mal so reingezeichnet. Von dem leichten Nebelbalken ist nix zu sehen. Südwestlich unterhalb des Sternendreiecks zwischen 2 Sternen konnte ich einen schwache Nebelaufhellung sichten. Aber den südwetlichen Verlauf war für mich auch in dieser Nacht negativ

Simeiz 22        Supervovaüberrest      Cassiopeia

Simeiz 22neg

Mit 55x und OIII kann ich nur einen breiteren schwachen Nebelschlauch sichten. In meiner Zeichnung hab ich den Anblick ein wenig überzeichnet. Den Bogen und die westliche Biegung konnte ich nicht beobachten.

NGC 660        Gx           Fische

NGC 660neg

100-180x; Mit 100x ist die Gx schon relativ hell im Okular sichtbar. MIt zunehmender Vergrößerung und besonders mit 180x seh ich den Südlichen Teil der Gx ein wenig heller als den nördlichen. Er scheint auch nach Nordosten schmaler zu werden. Die Ausläufer sind bei mir nur indirekt als sehr schwache Aufhellungen zu sehen.

NGC 1514     - Kristallkugel -    PN     Stier

NGC 1514neg
200 x 340 x ohne Filter/UHC und OIII; DIesen PN hatte ich schon mal bei besten Bedingungen im Okular. Die Zeichnung war mir aber seiner Zeit absolut mißlungen und wirkte bei mir unrealistisch. Diesemal wollte ich dies bessermachen.  Erstmal ist die Form nicht rund.   Nordwestlich und Südöstlich scheint der Nebel heller. Nördlich und Südlich wirkt der PN schwächer und das genau gegenüberliegend. Eine äußere Verbindung kan ich aber mit UHC ausmachen. Mit OIII scheinen diese dunkleren Regeionen fast offen zu sein. Mit UHC und vor allem ihne Filter ändert sich dieser Anblick.

Barnards Loop    Orion

Barnards Loop neg

 Mit 7x50 Fernglas und 2 Hß Filter angeschraubt kann ich nur einen sehr schwachen Bogen des Loops sehen. Am  östlichen helleren Stern ist die für mich hellste Region zu sehen. Der nördliche Bogen wirkt sehr schwach.Der Orionnebel wirkt schon im Fernglas überwältigend groß.

Hier noch die Beobachtungen und Zeichnungen von Roland Hane

NGC 1514    PN    Stier

Z65 NGC 1514
 Mit 16" am 1.12.16 mit 257x mit UHC bei 0°C/ 51% r.F./ S. 2-3/ Tr. 3/ GG in Umi: 6m0/ kaum Wind

NGC 253     Gx   - Sculpturegalaxie -

Z66 NGC 253

Mit 16" am 4.12.16 mit 257x o.Filter bei 0°C/ 69% r.F./ S.2/ Tr. 2-3/ GG in Umi: 6m4/ kein Wind

P1080468

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.