Die Weißen Nächte Teil 2

Die folgende Nacht zum 7/8.6.2013 fuhr ich erst gegen 22:00 Uhr auf die Kreuzleshöhe. Matze war schon vor der Dämmerung oben und machte noch ein paar Fotos. An Astronomie war noch bis 23:00 nicht dran zu denken.

Kreuz360 600p

Hohe Bewölkung ließ die Sterne verschwinden. Die folgende Panoramaaufname beweist den frustranen Anfang. Wir gaben aber nicht auf und wurden dann gegen Mitternacht mit einem ganz passablen Nachthimmel belohnt.

 

Die Beobachtungsbedingungen:

Die Temperatur war warm bei 16°C auf 1100m. Die Luftfeuchte lag stabil bei 75%. Es blieb alles trocken. Die Transparenz wurde bis 1 Uhr immer besser, war aber nie richtig ideal. Das Seeing war besser wie am Vorabend und wir konnten 520x scharf hochvergrößern.

Objekte: NGC 4449 Nachbeobachtung , NGC 3690, M 8, M 20, M 17,

graukeil2 16

NGC 4449   Gx     CVn

http://archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_search?v=poss2ukstu_red&r=12+28.2&d=44+06&e=J2000&h=30&w=30&f=gif&c=none&fov=NONE&v3=

NGC 4449neg 700p

ist eine 9mag helle irreguläre Gx! Ein wahrer Klassiker im Frühlingssternhimmel.
Mit 105x ist ein relativ heller Mittelteil zu sehen. Bereits mit 105x sieht man die nebulösen "Ohren" an der nordöstlichen Seite. Mit 180x -240x erscheint das Objekt deulich  dunkler. Vor allem der sonst helle Mittelteil ist dunkler. AM Südwestlichen Ende des Mittelteils leuchtet eine stellare Aufhellung. Westlich ist ein Stern, genau am Rand der Gx!  Vordergrndstern oder HII-Region!!
Die "Ohren" der Gx sind vor allem an der nördlichen Seite heller wie das schwächere südöstliche "Ohr". Eine schwache Aufhellung zieht sich am nordöstlichen hellen Zentralteil nach Norden. Ebenso an der nordwestlichen Seite kann ich eine schwache Aufhellung sichten. Das Zeichnen des Objekts ist sehr schwierig und ich brauch mehrere Versuche bis ich die Form zufriedenstellend auf dem Papier habe. Aber so richtig zufirieden bin ich immer noch nicht. Ich kann leider dem wunderbaren  Objekt nicht gerecht werden!

NGC 3690  Arp 299   Gx    Umaj

http://archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_search?v=poss2ukstu_red&r=11+28.5&d=58+33&e=J2000&h=30&w=30&f=gif&c=none&fov=NONE&v3=

DSS Aufnahme

NGC 3690 neg 700p

ist eine kleine Herausforderung!. Ich sah mit 105x schon eine etwas ireguläre Form. Die Gx besteht ja eigentlich aus 2 Gx! Die schwächere nennt sich IC 694. Man erkennt aber schon zwei hellen Zentren, die dann bei höhrer Vergrößerung verblassen. Eine Trennung ist mit 105x noch nicht möglich. Jedoch mit 180x und 240x teilt sich die Gx in zwei Teile.Dem helleren Größeren und einem kleineren Teil. MIt 360x verschwindet die Struktur.Ein lohnendes Objekt für 16 Zoll!!

P1040456 600p

P1040457600p

Matze und ich verbringen dann noch geraume Zeit mit den Sommernebel, da Cirren de Norden wieder kassiert hatten. Im SÜden war gegen 2:30 eine ervorragende Transparenz. M 8 und M 17 waren deutlich mit bloßem Auge erkennbar!! Mit meinem UHC knallen die Zwei so richtig gut!!! Im 20 Zöller von Matze ist  der Anblich umwerfend!! Ebenso M 16, der mit dem UHC Filter eine deutlich "Pilzform" aufweist.

Matze700p

Matze auf der Leiter..         (Aufnahme von Matze)

HaJue 700p

Der Beobachtungsplatz auf 1078m     (Aufnahme von Matze)

Außerdem versucht und beobachtet oder auch nicht:

Sanduleak4-1       PN   Serpens

Habe eine Weile gebruacht, das Objekt zu finden . Mit 360x ist der ZS sichtbar mit einem kleinen runden Nebelhalo. Mit 520x wird die Sache noch deutlicher. Da muß ich nochmals rann!!

Sharpless 2-68      PN    Serpens

Habe mit dem 26mm Okular und 70facher Vergrößerung eine sehr schwache größere Aufhellung gesehen. Mit Filter wird das Objekt deutlicher: Jedoch scheint der Himmel für so ein schwaches Objekt nicht ideal.

Kahoutek 3-4        PN    Serpens

nicht gefunden

Jacobi 1              PN      Bootes

Habe das Objekt an dieser Nacht und der folgenden Nacht versucht aber ich konnte nichts beobachten

Minkowski 1-92 "Minkowskis Fußabdruck"

Keine gesicherte Sichtung, da uns die Dämmerung in die Quere kam..

4:15 beenden wir unsere Session und fuhren nach Hause!!!!  IMatze übernachtete wieder in der "Alten Post", im nahen Winterstetten und war bereits nach 10 Miuten Fahrzeit "zu Hause"...

Schön waren die 2 Tage!! Sie haben mal wieder richtig gut getan.....

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.