Kleines Firstlight und ein Kugelsternhaufen

Am 22.08.2011 hatte ich meinen neuen 16 Zöller im heimischen Garten aufgebaut.
Mir gings hauptsächlich um die Routine im Aufbau/Abbau und um das Handling des neuen Teleskops.

Der Aufbau ging auch in Dunkelheit ohne Probleme! Übungssache ist noch der Hut, aber auch das klappte schnell!

Das Justieren geht mit den zwei Schrauben schnell und die Justage ist wie "eingemauert". Beim Lightbridge verstellte sich die Justage immer wieder leicht!

Das Gerät läuft leicht in der Drehachse, wie im Azimut! Kein Ruckeln zu spüren!!

Erstes Fazit: Besser gehts nicht!!

Nun hatte ich mir heute eine Zeichnung von M 13 vorgenommen. Da der Himmel in meinem Vorgarten heute nicht mehr hergab, entschloß ich mich zu der Zeichnung.

Hier nochmal die Dreufsicht mit dem 15x70mm Fernglas bei Stadtbedingungen auf M 13:

M_13__komb_neg

 

M_13_neg

M 13 109x  bei SQM 21,00; GG ca. 5m8

Die Charakteristik ist bei diesem Kugelsternhaufen einfach einmalig. Er ist hell, bereits bei einem guten 6m0 Himmel mit bloßem Auge erkennbar. Aus seinem hellen mit 100x aufgelösten Kern ragen 5 spinnenartige Sternreihen aus dem Zentrum.
2 Stunden Zeichenzeit mit ein paar Pausen muß man mindestens einberechnen. Bei M 3 hatte mir noch 3 Beobachtungsabende gegeben.

Immer wieder will man aufgeben.  Aber jetzt war ich schon mitten drinn und irgendwann findet man keine neuen Sterne mehr, obwohl es noch viele zum einzeichnen geben würde.

Nachbearbeitung:

Mit einem Wischer versuchte ich noch das Zentrum realistischer aufzuhellen.

Schlußfazit: "Blackbird One" ist in jeder Hinsicht ein Volltreffer!! Reiner da hast du für mich was "Besonderes" vollbracht!!
M 13 ist auch geschafft!! Über das Ergebnis urteilt selbst!!          

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.