Beobachtung mit 12 Zoll im heimischen Garten

Datum: 06.07/07.07.2010

Ort: Kleinstafflangen 13, 580m
Beoabchter: Ich und Gitti
Beobachtungsbedingungen: klar; Seeing 3; SQM 21,30 im Durchschnitt
Seeing:gute Durchsicht!!

Objekte: M 13, NGC 6543,  Cirrus Komplex

Ein türkiser Dämmerungshimel ließ uns in den heimischen Garten gehen und spontan unseren 12 Zöller aufzubauen.

Mein erstes Objekt war nach M 13,der Planetarische Nebel

NGC 6543 (Katzenaugennebel) Draco, 8m3

Der Nebel ist bereits mit 48x als eine helle Kugel auszumachen. Das Seeing war nach meinem Beugeringtest nicht zum frohlocken, jedoch versuchte ich natürlich als nächstes 205x. Eine ovale Scheibe war zu sehen, die in der Mitte einen hellen großen Bezirk aufweist. Ein franziger dunkler Haloring umgibt diese helle Zentralregion.Strukturen konnte ich leider keine erkennen. Der Zentralstern konnte ich nicht sichten. Auch mit 304x kein Erfolg. Das Seeing war einfach nicht gut genug!!

NGC_6543_vom_7.7.2010

Cirrusnebel Komplex
NGC 6960 und NGC 6992

Geplant war eine Zeichnung mit einem UHC Filter! Das SQM maß 21,35. Ein überraschend hoher Wert für unseren heimischen Garten. Aber die Straßenlichter waren aus und die Sommermilchstraße leuchtete richtig schon im Süden.

Cirrusnebel komplex 2010

Ich zeichnete den gesamten Komplex mit dem 2"Zoll UHC von Astronomik, das ich auf das 31mm Aspheric draufgeschraubt hatte. Ich fing mit dem "Sturmvogel an und bewegte das Teleskop langsam zur Richtung von NGC 6692.
Fast 2 Stunden Zeichenzeit verflogen wie im Flug.

Gegen 3:00 war ich dann doch müde. Solche Zeichnungen strengen die Augen doch richtig an!!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.