Von Katzenaugen, Hanteln und dünne Nadeln

Es war ja schon ein Jammer. Ich saß zu Hause und draußen war Bestes Wetter. Keine Wolke am Himmel. Meine Frau Gitti hat mir unser "Auto stipizt. Da blieb mir nichts anderes übrig, als meinen 12 Zöller gegen 21:30 bei uns hinter dem Garten auf zu stellen. Beim Justieren fielen mir schon einigermaßen ruhige Beugeringe mit dem 5mm Hyperion auf. Das hieß gutes Seeing!!

Guido unser Nachbar war nach einer ausgedehnten Moutain-bike Tour platt und ich zeigte ihm noch wunderschöne Okularansichten vom zunehmenden Mond. M 13 und M 57  waren dann gegen 22:15 meine nächsten Vorzeiger. Es ist doch immer wieder schön anzusehen, wie beeindruckt jemand ist, der noch nie durch ein Teleskop geschaut hat.

graukeil2 16

Stufe 1 bis Stufe 3 sollten gut zu unterscheiden sein.
Bei TFT Monitoren ist eine Gammakorrektur durchaus ratsam.

 

nordrichtung_standard_Nord_Nord_Ost_West

Die Nord Ost Richtungspfele zeigen nur etwa die Richtung an. Ich werde zukunftig die Nordrichtung in den  Zeichnungen angeben.

 

Wetterdaten:
Temp. 18°, gegen 1:30 14°C
Wolkenlos, schwach windig

Meine ersten Objekte sind eine Wiederholung der letzten Beobachtungsnacht. Mein Ziel waren wieder Objekte im Drachen. In dieser Gx armen Zeit ist dieses Sternbild eines der wenigen El Dorados für Gx-Jäger.

Nun zu meinem Bericht und Zeichnungen:

NGC 6503  Galaxie     10m3    Sternbild Drache

Datum:  19.7.2010; 22:30NGC_6503__20.7.10__kombBeobachtungsort/Höhe: Staflangen/Oberschwaben; 580m
Beobachter: Hajü
Teleskop:  12 Zoll Lightbridge mit EQ Plattform
Objekt:  NGC 6503
Vergrößerung: 154x
Filter:/
Bedingungen: SQM 21,20, gute Durchsicht
Seeing: 2


Bemerkungen:

Ich sehe eine relativ breit wirkende Edge-on Gx,die keine auffäligen Aufhellungen im Zentrum vorweist.

nordrichtung_standard_Nord_Nord_Ost_West


NGC 6543   PN   Sternbild Drache    8m3

Das letzte mal hatte ich eine frustrane Beobachtung des berühmten "Katzenaugennebels" im gleichen Sternbild.

Beobachtungsbericht vom 7.7.2010
Das heutige gute Seeing mußte ich nützen und ich fuhr diesen kleinen PN nochmals an.
Mit meinem 17mm Hyperion merachte ich die ste Sucheinstellung und ich sah mit 90x eine helle unscharfe runde bis ovale Scheibe.
Mit 205 x sehe ich eine ovale Scheibe mit einer hellen ausgeprägten zentralen Region.

 

NGC_6543__20.7.10_kombDatum: 19.7.2010; 23:00
Beobachtungsort/Höhe: Stafflangen, 580m
Beobachter:Hajü
Teleskop:12oll Lightbridge
Objekt:NGC 6543
Vergrößerung:434 x
Filter:/
Bedingungen: SQM 21,20mag/arsec²
Seeing:2

Bemerkungen:

Mit 305 x ist der Zentralstern blinkend sichtbar. Eine Schalenform oder AUfhellung an den hellen Rändern ist auszumachen

Mit 434x ist der Zentralstern trotz der zentralen Helligkeit direkt zu halten

nordrichtung_standard_Nord_Nord_Ost_West


NGC_5907_20.7.10__komb NGC 5907  Gx   Sternbild Drache   10m3

Datum:19.7.2010; 23:50
Beobachtungsort/Höhe: Stafflangen; 580m
Beobachter:Hajü
Teleskop:12 Zoll Lightbridge
Objekt: NGC 5907 (Drache) ; Gx
Vergrößerung:113 -154x
Filter:/
Bedingungen: SQM 21,26 mag/arsec²
Seeing: 2

Bemerkungen:
Ich sehe eine dünne Lichtnadel, die einen auffälligen längliches helles Zentrum aufweist

nordrichtung_standard__N_West_Ost_Sd


M_102_20.7.10_kombM 102   Gx    Drache     9m9

Datum:20.7.2010; 0:35
Beobachtungsort/Höhe: Stafflangen; 580m
Beobachter:Hajü
Teleskop: 12 Zoll Lightbridge
Objekt: M 102
Vergrößerung: 154 x
Filter:/
Bedingungen: SQM 21,21mag/arsec²
Seeing: 2

Bemerkungen:

Ich habe diese relativ helle Spindelförmige Gx größer in
Erinnerung, jedoch beobachtete ich dort mit dem !16Zöller.
Die Spindelform fällt auf. Zur Mitte hin bauchig verbreitert. Ein Staubband kann ich auch indirekt nicht erkennen.

nordrichtung_standard__N_West_Ost_Sd


NGC_5987_20.7.10_komb NGC 5987  Gx  Sternbild Drache       11m7

Datum: 20.7.2010; 1:30
Beobachtungsort/Höhe: Stafflangen; 580m
Beobachter: Hajü
Teleskop: 12 Zoll Lightbridge
Objekt:NGC 5987
Vergrößerung: 154x
Filter:/
Bedingungen:SQM 21, 16mag/arsec²
Seeing:2

Bemerkungen:
Kleine Gx mit stellarem Kern.Halo ist bei dieser Vergrößerung gut gekippt, ähnlich M 31 zu sehen.

nordrichtung_standard__N_West_Ost_Sd


Draco_Triplet_20.7.10__komb NGC 5981,5982, 5985  - Draco Triplet-

Datum: 20.7.2010; 2:00
Beobachtungsort/Höhe: Stafflangen ; 580m
Objekt: Draco Triplet
Vergrößerung:  113 154x
Filter:/
Bedingungen: SQM 21,30 mag/arsec²
Seeing: 2  

NGC 5985   11m3

Einer der Höhepunkte der Nacht war sicher dann dieses selten besuchte Triplet.

Die hellste der 3 ist NGC 5985. Es fällt eine deutliche zentrale Aufhellng auf und ein diffuser Halobereich.
NGC 5982  11m2

ist oberhalb von NGC 5985. Sie ist kleiner, schwächer, jedoch fällt auch hier ein sternähnliches Zentrum auf.

NGC 5981   13m0

ist die westlich gelegene schwächste Gx des Triplets. Es handelt sich um eine sehr schwache Lichtnadel. Man sollte nicht zu hoch vergrößern, sonst verschwindet sie!!

Ein lohnender Abstecher!!

Ich verlasse nun das Sternbild des Drachens und wende mich einem Sommerklassiker zu.

nordrichtung_standard__N_West_Ost_Sd


M_27_vom_20710__komb M 27 - Hantelnebel -   PN    7m4

Für mich gehört dieser Nebel immer noch zu den Höhepunkten des Sommers. Er ist der hellste dieser Objektklasse im Sommerhimmel. Mein Ziel war heute bei diesem doch brauchbaren Seeing, eine Zeichnung ohne Filter zu versuchen.
Bei diesen wirklich ruhigen Bedingungen war dieses Prachtstück ein Highlight der Nacht.
Mit 205x konnte ich gut die Sanduhr oder Hantelähnliche Form beobachten. Ich sah die Helligkeitsunterschiede innerhalb dieser "Hantel". Die Ränder sind oben und unten gut begrenzt, sowie heller. Eine helle Region zieht sich von oben diagonal zur unteren "Hantel". Der Zentralstern ist gut direkt sichtbar. Ich sehe mit dem Zentralstern 6/7 Sterne, die sich innerhalb der Hantel befinden. Ohne UHC Filter kann ich die "Ohren" sehen. Sie sind natürlich schwächer wie mit dem Filter aber gut sichtbar. In den "Ohren sind 3 Sterne sichtbar. Die Zeichnung gestaltet sich schwierig und lang. Ich verwarf mindestens 4 Blätter!!Fast 2 Stunden reine Zeichenzeit. Dazwischen machte ich noch eine 20 minütige "Augen"-Pause.

Danach war Feierabend. Es war 3:50. Dei Dämmerung war bereits im Osten zu sehen. Meine Augen waren müde. Die Zeichnerei strengt einfach tierisch an. Ich war nur ca. 20 Meter von meinem Bett entfernt und so genoß ich noch im Liegestuhl und einem großen Glas Rotwein, die Sommermilchstraße, die sich schon gen Westen neigte.

nordrichtung_standard_N_nach_Ost

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.