Abell 426 oder der Perseus-Gx-Cluster

Beobachtungen vom 27/28.10.2009 im Allgäu in Oberried
Beobachtungen vom 19-21.112009 auf dem Eichner Berg bei Stafflangen
Beobachtungsgeräte: 12 und 16 Zoll Lightbridge

Himmelsqualität:
Im Allgäu waren die mittleren SQM-Messungen bei über 21,55 bei Maximalwerten von 21,68, was ca. einer 6m8 entsprechen wird. Die Transparenz war gut bei knapp über 70% Luftfeuchte und Temperaturen um 3°C

Auf dem Eichener Berg waren die Bedingungen gut bei überraschenden SQM-Werten um die 21,20-21,40.

Mein kleines Projekt umfasste nur ein kleines Himmelsareal. Westlich von Algol im Perseus war die Gx NGC 1275 mit den vielen Begleiter,n mein Ziel. In 3 Nächten versuchte ich den Cluster mit 12 und 16 Zoll zu beobachten. Es machte riesig Spaß sich mal ganz langsam in einem kleinen Beobachtungsgebiet zurecht zu finden. Mit ausgdruckten Karten von Messier45.com ging ich dann auf die Entdeckungsreise, die mich dann auch mal jenseits der 13 -15mag bringen sollte.

Mein kleines Projektziel sollte auch ein Beobachtungsvergleich sein über eine Beobachtung mit 12 und 16 Zoll. Ist dieser Öffnungsunterschied wirklich so deutlich sichtbar???

Die beobachteten Gx im Einzelnen

Abell_426_Perseus_Gx_Cluster_komp

 Abell_426_Perseus_Gx_Cluster_komp.jpg_mit_Bezeichnung

 Zeichnung in Originalgröße zum Download

NGC 1281   13,8mag

Steht nordwestlich des Zentrums neben einem 10mag Stern. Mit 16 Zoll kann ich die längliche Gx direkt gut erkennen. Mit dem 12 Zoll erkenne ich nur einen schwachen Nebel.

PGC 12417

Mit dem 12 Zöller kan ich das Objekt nur indirekt halten. Mit dem 16 Zöller bei 21,60 ist eine längliche Form erkennbar, die im unteren Bereich heller erscheint

NGC 1277  13,8mag

Die Gx ist oberhalb von der wesentlich helleren Gx NGC 1278 zu finden. Mit dem 12 Zöller sehe ich die Gx nur äußerst schwach. Mit dem 16 Zöller kann ich dann ein etwas hervorstechendes Zentralgebiet beobachten.

PGC 12005 (laut Uwe Glahn); um die 15 mag

Tja in den Karten find ich da nix, aber da war was!! Oberhalb einer schwachen Sterndreiecksformation sehe ich mit dem 16 Zöller ein schwaches, eher von der Form diffuses Objekt.  Mit dem 12 Zöller keine Sichtung!

NGC 1278     12,6mag

bildet das Paar mit der vorher beschriebenen Gx NGC 1277. Sie ist im 12 Zöller bis 169x Vergrößerung zu erkennen. Es ist mit 169x im 12 Zöller eine deutliche zentrale Aufhellung zu sehen. Mit dem 16 Zöller sticht diese mit 205x noch deutlicher hervor.

NGC 1274  14,1mag

Puh!! Mit dem 12 Zöller kann ich schwache Gx nicht ins Okular zaubern. Mit dem 16 Zöller ist ein schwacher hellerer Zentralbereich zu erkennen.

NGC 1273  13,3mag

Mit dem 12 Zöller suchte ich lange und konnte sie dann doch noch dingfest machen. Der Zentralbereich war mit 12 Zoll nicht erkennbar. Mit 16 Zoll ist eine runde Nebelstruktur mit leichter Zentraler Aufhellung zu sehen.

NGC 1275   11,7 mag

ist die hellste Gx des Haufens. Ein ausgeprägte ZEntralgebiet mit Halo ist im 12 und im 16 Zöller zu sehen. Vergrößerungen bis knapp über 200x beim 16 Zöller verträgt das Objekt mühelos. Eine wahre Wohltat für die Augen, gegenüber den schwächeren Vertretern des Clusters.

NGC 1272   12 mag

ist im 12 und 16 Zoll relativ identisch. Rund und hellers Kerngebiet

NGC 1279   15mag

ist wieder eine Extrembeobachtung!! Mit dem 12 Zöller sehe ich nichts!! Mit dem 16 Zöller kann ich bei ca. 6m8mag Grenzgröße (21,66), eine kleine schwache kompakte Gx mit leichter Zentraler Aufhellung erkennen.

NGC 1283   13,8mag

kann ich mit dem 12 Zöller nicht erkennen!! Mit dem 16 Zöller sehe ich eine schwache Gx mit zentraler Afhellung bei 180x.

NGC 1282   12,6mag

ist unterhalb von NGC 1283 und ist im 12 Zöller nach längerer Suche zu halten. Mit dem 16 Zöller ist dann das Zentrum eher länglich zu erkennen.

NGC 1271 14,2mag

ist für den 12 Zöller eine wahre Herausforderung. Diese Gx steht etwas abseits östlich von NGC 1282 und unterhalb von NGC 1272. Mit dem 12 Zöller meinte ich was zu erkennen... Mit 16 Zoll kann ich die Gx als äußerst schwachen Verteter des Haufens auffinden. Ich sehe allerdings nur ein schwaches längliches Nebelchen ohne Aufhellung.

NGC 1270   13,3mag

Und wieder eine Herausforderung für meine Optik und Augen. Die erste Beo-Nacht blieb dieses Objekt für mich sogar mit dem 16 Zöller unsichtbar. Den nächsten Tag konnte ich den schwächsten VErtreger der Gx-Dreieckformation endlich beobachten. Eine komakte eher runde neblige Struktur ohne sichtbare Aufhellungen

NGC 1267  13,1mag

ist mit 12 Zöller eine schwierige aber lösbare Abgelegenheit. Jedoch kann ich keine AUfhellungen erkennen.  Mit dem 16 Zöller kann ich eine zentrale Aufhellung gut beobachten.

NGC 1268   13,8mag

Mit dem 12 Zöller kann ich die schwache Gx nur als kleines schwaches Nebelchen erkennen. Keine Änderung im 16 Zöller, außer eine etwas hellere Sicht auf das Objekt.

ZWG 540089  15 mag

Tja oberhalb eines Sternenpaares konnte ich ein kleines Nebelchen mit dem 16 Zöller erkennen und ab und zu halten. Auf meiner Karte ist jedoch nichts verzeichnet. Die obengenannte Bezeichnung habe ich von Messier45.com. Das Objekt liegt genau oberhalb des oberen Sternes des Sternenpaares!!

NGC 1264   15,4mag

kann ich nach längere Suche im 16 Zöller auffinden. Sie liegt öst leicht oberhalb des vorhin beschriebenen Gx Dreiecks. Ich kann jedoch keinerlei Aufhellungen oder ähnliches erkennen.

NGC 1260   13,2mag

ist wieder eine spur heller. Mit dem 12 Zöller kann ich das Objekt als eine kompakte ovale Gx  ohne Aufhellungen sehen.

NGC 1259  14,2mag

bleibt für mich mit beiden Öffnungen unsichtbar.

Schlußfazit:

3 Nächte im Perseusgalaxienhaufen sind zu Ende. Ich bin absolut zufrieden, da ich das erste mal auch Gx jenseits der 13 mag wahrnehmen konnte. Abell 426 ist absolut eine Reise wert!! Der Haufen ist noch übersichtlich und eine gute Übung sich auch mal an schwächere Objekte heranzuwagen. 19 Gx konnte ich visuell beobachten. Die Gx oberhalb von NGC 1273 ist mir noch ein wenig unklar, da es verschiedene Bezeichnungen über dieses Objekt gibt. Ich werde mal weiter nachforschen und hoffe natürlich auf euer Wissen. Meine Karten haben da einfach zu wenig hergegeben.

Mein Schlußfazit was den Öffnungsunterschied angeht ist deutlich und einfach zu beschreiben, da ich den 12 und 16 Zöller bei gleichen Bedingungen testen konnte. Das Ergebnis ist keine Überraschung:Mit dem 12 Zöller kann man Objekte jenseits knapp 13 mag antesten. Jedoch darüber war bei meinen Bedingungen die Grenze. Der Transparenzunterschied zum Allgäu war auch deutlich zu sehen. Mit dem 16 Zöller konnte ich um ersten Mal an die 15mag Grenze vortasten. 
Eines wurde mir klar, ich brauch noch besseres Kartenmaterial!! 

 

Ich bin für Hinweise auf Beobachtungsfehler oder andere Kritik immer sehr dankbar!!!! 

Diese Seite verwendet Cookies, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste helfen. 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen dürfen.