Galaxien Tour in Füramoos mit Carsten

Am 7.5.2008 gegen 21 Uhr fuhr ich mit meinem 12 Zöller bei klarstem Himmel nach Füramoos. Carsten wartete schon auf mich. Die schmale Sichel des Mondes stand noch tief im Westen. Merkur war darunter zu beobachten. Wir bauten dann unter dieser Aussicht, unsere Gerätschaft auf.
Carsten hat zum ersten mal den mit Günther selbst gebauten Powertank dabei um sein Teleskop und Laptop betreiben zu können.
Die Laser Justage ging ratz fatz und danach setzt ich mich in meinem Stuhl und wir genossen den wunderschönen Anblick des Mondes.

Das Seeing würde ich eher als mittlprächtig bezeichnen. Es ist leicht windig, jedoch die Durchsicht ist gut; der Himmel ist transparent. Saturn läßt sich bis 304 fach scharf vergrößern. Seeing 2-3 nach meiner Skala.
Nach einer halbstündigen Abkühlphase ging unsere Reise los:
Sie führte uns zu M 3 im Sternbild CVn, einem wunderschönen Kugesternhaufen, den ich bis 304 fach noch relativ scharf auflösen konnte. Ein wirklich toller Anblick. Carsten fotografierte dieses Objekt. Bin gespannt auf das Ergebnis. Ich versuchte meine erste Zeichnung eines Kugeslsternhaufens anzufertigen. Puh!!Das ist viellecht eine Fuselarbeit an einem Teleskop, daß keine Nachführung besitzt.

m_3_zeichnung__2.jpg

M 94 sieht mit einer Hellligkeit von 8m2 wirklich wie ein Planetarischer Nebel aus. Es handelt sich jedoch um ein kleine Galaxie, die einen sehr hellen runden Kernberich aufweist, daß mit einem strukturlosen kleinem Halo umgeben ist. 20 Mio. Lj beträgt ihre Entfernung. Auch hier versuche ich mich an einer Zeichnung. Die Aktuelle SQM-Messung war 21,49 im Zenit

m_94.jpg

NGC 4631 Der Heringsnebel war schnell gefunden. 35 Mio. LJ beträgt ihre Entfernung und ist ca. 9m2 hell. Eine Galaxie die ähnlich wie M 82 aussieht. Ein Stern begrenzt die untere Seite, die eine kleine Einbuchtung links daneben aufweist. Gleich links neben diesem Stern ist ein sehr schwacher Nebelfleck zu sehen. Da muß es sich wohl um die Reste einer Galaxie oder sonstiges handeln. Ich hatte bei früheren Beobachtungen mit dem 8 Zöller, diesen kleinen Nebelfleck nie beobachtet. Es könnte sich um NGC 4627 handeln.
Ein sehr schöner Anblick bei 101 facher Vergrößerung.

ngc_4631_heringsgalaxie.jpg

NGC 4565 ist eine Spiralgalaxie in Kantenlage, die ihres gleichen sucht!!Mit einer Helligkeit von 9m6 und einer Entfernung von 60 Mio. LJ ist ein absoluter Augenschmaus!
Im Okular sehe ich bei 101 x Vergrößerung eine 5 Kettige Sternenkette, die sich von oben nach unten zieht. In der Mitte zieht sich der Lichtstreif fast durchs halbe Okular. Nach unten ist in der Mitte eine zentrale Wölbung. Darunter ein Vordergrundstern. Den Great Rift, der Dunkelstreifen kann ich jedoch nicht erkennen.

ngc_4565.jpg

Weiter geht im Coma mit NGC 4725.Sie ist eine Balkenspirale. In 101 facher Vergrößerung sehe ich einen kleinen stellaren Kern. Um den Kern ist eine längliche aufgehellte Zone, die sich nach oben links und nach unten rechts, jeweils fortführt. Ein sehr schöner Anblick. Das SQM mißt 21,49 bei dieser Beobachtung.

ngc_4725.jpg

NGC 4449 unser nächstes Ziel war mein erkärtes heutiges Hauptobjekt.Es handelt sich um eine irreguläre Galaxie, die mit 9m6 und nur ca. 16 Mio.LJ in meiner Karte aufgeführt ist.
Schon bei 26 facher Vergrößerung sieht man schnell, daß es sich um eine außergewöhnliche Galaxie handelt.Man sieht keine Kantenlage, keine Balkenspirale sondern ein etwa rechteckiges Nebel Gebilde. Ich sehe eine längliche Aufhellung, die sich von rechts unten, durch die Mitte heller werdend, etwa diagonal nach oben zieht. Mit meinem UHC Filter blinken oben rechts und linls zwei ohrenartige Nebelknoten heraus. Sonst sieht man mit der Blinking Methode im zentraleren Bereich keine Details.Man sieht ein Vordergrundstern mitten im "Nebel" rechts oben. Ein beeindruckender Anblick.

ngc_4449.jpg

Zum Abschluß neigte ich meinen 12 Zöller zum Großen Wagen. M 109 war mein letztes Ziel. Eine sehr schwache Galaxie. Die Galaxie ist umgeben von 8m und 9m Sternen. Die Galaxie selber hat eine Helligkeit von 9m8  und ist 60 Mio. Lj von uns entfernt. Ich sehe eine Kernaufhellung und eine Schräglage mit Auhellungen oberhalb und unterhalb der Kernaufhellung.

m_109.jpg

Gegen 1 Uhr bei 7 Grad Außentemperatur übermannt mich ein plötzliches Hungergefühl und Kälte. Nach 3 Stunden Beobachtung bauen wir ab . Carsten hatte zuletzt noch M 64 fotografisch anvisiert.
Wir verabreden uns zu einer eventuellen Beo-Nacht am kommenden Freitag.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.