Erste Winterbeobachtung in Ittenhausen 2008

Datum: 26.11.2008

Beobachtungsort: Ittenhausen

Beobachter: Hans-Jürgen Merk, Tobias Schöller

Himmelsqualität:

Bortle 5; Fst: 5m8; SQM 20,80

Trotz kalter Nacht (-8Grad)war stets leichter Bodennebel und die Durchsicht war durch eine leicht milchige Hochnebelschicht deutlich eingeschränkt. Solch schlechte SQM Werte hatt ich bis dahin in  Ittenhausen noch nie!!!

Beobachtungsobjekte:

NGC 2403

NGC 404

Beobachtungsbericht:

Wieder mal keine ideale Nacht in Ittenhausen. Trotz klirrender 8 Grad minus und milchiger Durchsicht, packten wir unsere zwei 12 Zöller aus und stellten, den schlechten Bedingungen gemäß, unser Beobachtungsprogramm um. Tobi hatte sich schon vorab die Galaxie NGC 2403 ausgeschaut und die suchten wir uns auch als erstes Objekt aus.

NGC 2403

Sternbild: Camelopardalis

Typ: Galaxie

Helligkeit: 8m4

Entfernung: 10 Mio. LJ

Ein bischen Geduld braucht man zum Auffinden, da sie in einer relativ sternenarmen Region im Sternbild der Giraffe,  sitzt.

Diese Galaxie gilt als Geheimtip und ist wirklich ein sehr lohnendes Objekt für Astrozeichner. Ich beobachtete das Objekt mit 113 und 205x Vergrößerung. Mit 113 fach waren ein paar Details auszumachen, und für eine höhere Vergrößerung waren die Bedingungen zu schlecht.

Ein kleiner sichtbarer Kernbereich war rechts oberhalb des zweitobersten Sterns einer 4er Sternreihe zu sehen. Ein schwaches rundliches Halo war um diese zentrale Aufhellug auzumachen. Die nebligen Strukuren zogen sich dann noch schwach oberhalb und in einem kleinen Bogen bis zum untersten Stern, dieser 4er Sternreihe.

ngc_2403_mit_12_zoll_berarbeitet

Nach einer Stunde zeichnen, wärmten wir uns erstmal mit einem heißen Tee und Schokolade auf. Es war bitter kalt!! Das Teleskop war bereits mit einer weißen Schicht überzogen. Tobi kämpfte mit seinen Okularen, die dauernd anliefen. Meine neue Tauschutzkappe für mein 12 Zöller hat sich super bewährt. Da mein Teleskop durch das Gewicht der Tauschutzkappe noch Frontlastiger geworden ist muß ich die Gegengewichte nochmals ein bischen erhöhen. Ebenso meine 2 Okularhüfttaschen, die ein Anlaufen der Okulare zumindest bei mir verhinderten.

NGC 404 oder Mirachs Ghost

Sternbild: Andromeda

Typ: Galaxie

Helligkeit: 10m0

Entfernung: 13 Mio. LJ

NGC 404 ist natürlich leicht zu finden und zu sehen. Der Nebelfleck schräg unterhalb des Sternes Mirach (Andromeda) ist bei höherer Vergrößerung rundlich, mit einer Auhellung zur Mitte hin. Weitere Details konnte ich bei den doch immer schlechter werdenden Bedingungen nicht beobachten. Die Zeichnung wurde mit 113x und 205x Vergrößerung angefertigt.

ngc_404_vom_26.11.08

Gegen 0 Uhr beendeten wir unsere kurze Beobachtungssession. Trotz den wirklich nicht idealen Bedingungen waren wir zufrieden und traten den Nachhauseweg an!  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.