Astro-Urlaub in Kärnten auf der Emberger Alm 7. 2006

Fotos von M 20, M 8, M 22

In der heißesten Zeit seit Jahren packten wir unsere 7 Sachen und fuhren 10 Tage nach Kärnten.

embalm_22
Bildquelle Sternwarte Singen

Es war ein wahnsinns Wetter. Im Tal waren 35-39 Grad. Auf der Alm konnten wir es gut aushalten. Der Satteleggerhof ist absolut zu empfehlen. Super Essen bei sehr gutem Service.emberger_alm_18.-28.7.2006_087

Die Lage ist für Hobby-Astronomen natürlich ideal.Auf 1800m und ohne Streulicht verlebten wir wunderschöne Beobachtungsnächte. Von den 10 Tagen hatten wir 5 klare Nächte, die wir natürlich immer bis zu den frühen Morgenstunden nutzten.


emberger_alm_18.-28.7.2006_024emberger_alm_18.-28.7.2006_023Wir lagerten am Tag unsere Instrumente in der 2. Astrohütte


newton_20_zoll

In der 1. Hütte offenbarte sich ein festinstalliertes 20" Newton, das für jeden zu mieten war


dobsen

Durch dieses 20" Dobson war der Blick grandios!

 


Beobachtet wurde mit dem C 8 und C 4

fst: 6m8 bei allen Beobachtungsnächten

18.07.: M 13; M57

19.7.2006

M 51: Auch bei Horizontnähe deutlich Sicht auf die Galaxie. Spiralrme sind indirekt auszumachen

M92:Bei 133x ist eine deutliche Randauflösung sichtbar

NGC 6992 + 6960 :Mit einer AP von 8 bisher beste Sichtung des Cirrusnebels. Die wabige Struktur ist im OIII Filter gut sichtbar. Bisher beste Sichtung

NGC 6888:Erstsichtung! Mit OIII Filter ist die Bogenform schwach erkennbar.

NGC 7027:Eine helle verwaschene Scheibe ist erkennbar.Keine Verbesserung bei den Schmalbandfiltern.

20.7.2006

M 81: Heller Kern mit nebligen strukturlosen Halo

M 82: Deutlich ist bei 101 x ein dunkle Struktur in der Mitte zu erkennen. Die flockige Struktur der Galaxie ist zu erkennen.

M 76: Erstsichtung! Bei 101x istdie Balkenform leicht erkennbar. Mit UHC wird die Hantelform sichtbar.

M 57: Letztes Objekt der Nacht! Bei 6m8 und besserem Seeing bei 2 ist der Zentralstern indirekt zu sehen. Ich hoffe es war keine Einbildung.

22.7.2007

M 27: Geniale Sicht auf die Hantelform, die an den oberen Rändern scharf begrenzt scheint.

M 8: Der Lagunennebel ist wunderschön bei 101 x zu sehen. Die Dunkelzone ist scharf kontrastiert.
m8fertig.jpg

M 17:Mit einem UHC Filter ist der Omeganebel unglaublich hell. Die nebligen Zonen am Randbereich sind gut zu sehen
m17fertig.jpg

M 20: Erstsichtung des Nebels. Die Dunkelanteile sind schwach zu sehen.
m20fertig.jpg

M 22:Toller Anblick! Erstsichtung! Mit 133 x ist der Kugelsternhaufen wunderschön aufgelöst.

m22fertig.jpg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.