20190724 151912 20190724 171554

25 Jahre ist es her, da verzauberte mich eine Stimme in der Hochzeit der CD!! Heather Nova ließ mit ihrem damaligen Album "Oyster" aufhorhen. SIe schaffte damit ihren Durchbruch in einer Zeit, wo es nicht wenig guter Stimmen und Songwriterinnen gab. EIne Tori Amos, Sarah Mclachlan, Alanis Morisette, Sheryl Crow ect. waren damals auch sehr erfolgreich. Schon damals aber ließ Heather Nova durch ihre Emotionalität und ihrer lyrischen Stärke aufhorchen. Ihre Texte zu übersetzen, lohnt sich allemal und das konnte man nicht von allen Texten ihrer Kolleginnen damals sagen. Jetzt nach 25 Jahren "Oyster" brachte sie 2019 ihr neues Album "Pearl" heraus. Und das ist kein Zufall. Der Kreis sollte sich schließen und das Album sollte an diesen damaligen Meilensteinalbum anknüpfen. Eine schwere Bürde, aber sie schafft dies mit Bravour!! Wieder sind es unglaubliche schöne, nachdenkliche Texte, die gewollt an "Oyster" anknüpfen sollen und es auch tun. Wieder arbeitete sie mit ihrem damaligen Produzenten Youth und einigen ihrer früheren Musikern zusammen. Bei "Oyster" fiel eine Mischung zwischen teils sehr  harmonischen, dann wieder eher dreckigen und dann wieder knackigen rockigen Songs auf. Schon damals verarbeitete sie viele persöhnlliche Erlebnisse wie der der Missbrauch an ihr von einem ihrer damaligen Ex-Freund. Genau diesem vergibt sie jetzt alles und sagt" Nur wer Mitgefühl zeigt und zu Vergebung fähig ist, kann den Hass überwinden und hinter sich lassen."  Eine sehr beeindruckende heute 51 jährige Frau!! Aktuell in "Pearl" thematisiert sie die Trennung von ihrem Ehemann und die Probleme ihres Sohnes mit dieser Situation.

Vor 25 Jahren gab es leider nur die CD zu kaufen. Eine Vinyl wurde nicht produziert. Erst im Jahr 2017. Es kam eine stark limitierte Pressung auf den Markt. Das Label war V2
R 10996587 1509791411 3817.jpegR 10996587 1508532381 5141.jpeg R 10996587 1509791443 7226.jpeg
2 × Vinyl LP, 45 RPM, Album, Limited Edition, Reissue, Orange / Green Translucent, 180g 
Diese Pressung war eigentlich nicht mehr zu haben. 65 - 300€ waren lang die Preise für dieses Album. Für 80€ konnte ich nun dieses Album auch auf Vinyl ergattern.

Vergleich mit der Erstpressung auf CD

Die erste der der beiden Platten aufgelegt.Natürlich vorher gründlich mit der Nessie gewaschen Im satten Orange vergleiche als erstes "Walk this world" klanglich mit der CD. Die Vinyl mit 45 RPM klingt auf Vinyl deutlich dynamischer. Die Stimme klingt natürlicher. Auf CD klingt sie dumpfer.Der Klang ist auf Vinyl auflösender! Die Vinyl klingt raumfüllender!!
20190724 142606 20190724 151956
Das Clearaudio MC Stradivari im Einsatz durch die farbigen Vinyls

Die Pressung: 2-

Die Vinyl ist völlig plan und ist sehr in einem knalligen Orange. Keine offensichtlichen Kratzer.Auch sonst völlig sauber.Die Vinyl hat relativ laut rauschendes Rillengeräusch, das nur auffällt, wenn ein Songwechsel stattfindet.Hab ich bei 45 RPM Platten schon öfters bemerkt.  Die Zentrierung der LP ist sehr gut!! Sie läuft nicht ganz knackserfrei! Vor allem auf Seite B "Maybe an angel" scheint ca 10 sek ein Pressfehler vorzuliegen. Danach wieder völlige Ruhe! Die 2 LP kommt im satten grün, liegt ebenfalls plan auf dem Teller. Auch hier ist die Zentrierung ok. Das Rillengeräusch ist ein wenig leiser, aber in den Songwechselndeutlich hörbar. Seite D fängt sehr gut ohne hörbare Knackser an und hört auch ohne auf.

Klang:1-2

Es handelt sich hierbei um eine normale LP. Sie ist nicht Audiiophil, aber die Aufnahme läßt über Vinyl einen knackigen Sound durch. DIe Stimme klingt sehr natürlich. Die ganze Aufnahme ist nicht einfach, da eine breite Dynamikbreite besteht. Von leisen akustischen Phasen wie knallige rockige Songs, die dann aber auf Vinyl immernoch sehr transparent klingen. Die CD tendiert dann zu einem ein wenig breiigen Sound.Es ist wieder ein typisches Beispiel für einen Vinyl/CD Vergleich.

"Sugar" ist nicht auf der CD"" Überraschung. Ein knackiger, rockiger Song zeigt, das Heather Nova auch härter kann. Side C beginnt mit "Truth on Bone". Bei ""Walking Highes" ist wieder gegenüber der CD ein deutlicher klanglicher Unterschied zu hören. Der sattere, raumfüllendere Sound kommt von Vinyl. Das kommt grass bei Umschaltung von Vinyl auf CD!! Da fehlt dann einfach was...
Side D beeindruckt  wieder mit "Light Years" mit frischem Sound und endet dann mit "Doubled Up" 

Fazit: Die gemessene Dynamikrange von 12 sind gegenüber der 10 der CD deutlich hörbar. Die Vinyl Pressung lohnt sich klanglich auf jeden Fall. Die Pressung dagegen ist ok, hat leider die beschriebenen hörbaren Pressfehler.
Ein Mastering Studio konnte ich nicht recherchieren. Das Label V2 war mich bis dato unbekannt. Aber eine sehr gute limitierte Vinylpressung, über die ich mich sehr gefreut habe.

R 13814641 1561726100 8283.jpeg

Heather Nova: Pearl 2019 

Label: Odysee Music Network ‎– OMN19338

Die LP knüpft nahtlos an "Oyster" an. Die zwei ersten Songs klingen rockig, harmonisch ,frisch. Song 3 "Rewild me" wird leiser akustisch, steigert sich aber von rockig zu episch!!
"Some Things just come undone" nimmt einen sofort mit!! Jeder Song vareiert dynamisch in allen Frequenzen. Auch das erinnert an "Oyster"!! 
Zwischenfazit!! Absolute coloe Platte!! 
"After all this time" klingt nach Folk ala Joan Baez!! Schöne Nummer mit schönem Celloeinsatz
Die erste Seite klingt mit "Over the Fields" aus. Ein wunderschöner satter akustischer Gitarrensound hallt aus den Lautsprechern. 

Side B

Auch die ersten 2 Songs lassen keine Wünsche offen!! 
Nummer 3 "Sea Yourself" ändert den Sound wieder mit einem harten Bass, rhytmisch schräg mit harmonischem Refrain!! Einer meiner absoluten Anspieltipps!!
"Wieder eine komplette Soundänderung!! Südamerikanische Gitarrenbegleitung!! Auch das ein wahsinns Titel!!  "Your Words" beendet eine wunderschöne LP!!

 

Musik: 1-2

Nahezu musikalisch ein perfektes Album! Kllingt harmonischer wie "Oyster". Es klingt irgendwie fertig geworden!! Unfassbar gute Texte!! Sehr emotional und gefühlvoll und nachdenklich stimmend, aber zum Schluß immer wieder sehr harmonisch! Auch das von mir ein Meilensteinalbum!!

Pressung:1

Schwarzes Vinyl mit 180g ohne Fehl und Tadel! Gut zentriert und fast kein hörbares Rillengeräusch bei 33RPM!! Die Pressung und der Vinylschnitt kommt von Deutschland: Optimal Media!!

Klang: 2

Klingt sehr klar und sehr dynamisch. Im Vergleich mit der CD ist die Vinyl um längen besser. Viel dynamischer und auflösender. DIe Stimme kommt deutlich klarer rüber. Ich denke bei der CD wurde mit einer niedrigen Dynamikrange aufgenommen. DIe CD klingt etwas breiig dagegen. Mastered by Adam Ayers von den Gateeway Mastering Studios. Adam Ayers ist natürlich ein erfahrener Masterkünstler und er machte seine Arbeit gut!!

Ich hörte mit einem Clearaudio Innovation Basic Laufwerk; TOnabnehmer: Clearaudio MC Stradivari;  Phonovorstufe PS Audio GCPH; Symetrisch an einer Threshold T 100 Endstufe

Mehr Audio, Vinyl und Heimkino

Heather Nova: "Oyster" 1994 t…

21-07-2019 | Hits:41

  25 Jahre ist es her, da verzauberte mich eine Stimme in der Hochzeit der CD!! Heather Nova ließ mit ihrem damaligen Album "Oyster" aufhorhen. SIe schaffte damit ihren Durchbruch in...

...weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste helfen. 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen dürfen.