AAPP 24528 45 84556 07252012012350 3181

DGC ‎– 00602557097658, Universal ‎– 00602557097658// 45RPM / 2x 180g / Limitierte Auflage / Veröffentlichung des Re-release von 2017

ist das 1 Studioalbum der Band, das 1993 veröffentlicht wurde. Ihr Musikstil gilt als Alternativ Rock der melancholischen Art.Der Sänger ist Adam Duritz. David Bryson der Gitarist lernten sich 1991 in San Franzisco kennen und formierten die spätere Band.
Ihr erstens Album nahmen sie mit Geffen Records 1993 auf. Das besagte "August And Everything After" ...

Das Album selbst erreichte in den Billboard 200 Charts Platz 4 und erreichte bis 1996 siebenfachen Platin-Status. In Großbritannien erreichte es Platz 16 (und Gold-Status), in Deutschland Platz 56 und in Österreich Platz 24 der Charts. Es gilt als einer der besten Rockalben in einem Stil, den diese Gruppe selbst prägten. 

Schon die Erstpressung von Geffen Records war schon dank guter Aufnahmequalität klanglich sehr gut. Kein geringerer als Stephen Marcussen stand am Mastering Pult. 2012 dann kam eine Anaolgue Production Remastering auf den Markt. Ryan Smith von Sterling Sound war dann für das Remastering verantwortlich. Die Pressung bei  Quality Record Pressings galt bis dato als Referenzpressung und läuft auf 45RPM. Der Preis schlug jedoch von 50 bis  70€ zu Buche. 

Mitte 2017 dann kam über die Serie "Back to Black" dieses Album wieder auf den Markt. Das Mastering ist das Originalmastering von Stephen Marcussen. Es wurde als Doppelalbum in 45 RPM gepresst.

Pressung: Gut

Die erste Platte ist komplett plan. Rillengeräusche sehr leise. Läuft sehr sauber ohne Knackser durch. Die zweite Platte hat einen leichten kurzen Höhenschlag, jedoch klanglich nicht zu hören. Also absolut zufriedenstellend. 

Klang: Gut +

Klanglich wirkt das Album von der ersten Sekunde an klar und dynamisch. Sie besticht durch eine sehr gute Auflösung und räumliche Wiedergabe!! Der Vergleich mit der Analogue Production steht noch aus. Ich werde berichten...Beim Vergleich mit zwei 331/3 RPM Versionen, hat diese 45er Version klanglich die Nase vorn. Deutlich mehr Dynamilk und Räumlichkeit. 

0602557097603

Es ist noch erwähnenswert, das das das Nachfolgealbum "Recovering the Satelites" ebenfalls in 45 RPM veröffentlicht wurde. Es war ein würdiger Nachfolger, kommt aber klanglich wie musikalisch nicht ganz an das Erstlingswerk rann, dass man auf jeden fall als einen Klassiker bewerten kann.

Mehr Audio, Vinyl und Heimkino

Tanita Tikaram Ancient Heart limited e…

15-01-2019 | Hits:0

25 Jahre war ich damals 1988, als ich diese Anicent Heart zum ersten mal hören durfte. "Twist in my Sobriety" lief da bei mir rauf und runter. Es war das...

...weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste helfen. 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen dürfen.