R 11989971 1526116413 7097.jpeg

Label:  Quinlan Road QRLP 117

12 Jahre sind vergangen, seit ihrem letzten Album! Meine Vorfreuse war groß und sie wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil!  

Wieder läßt sie uns in ihre typische weltliche Musik eintauchen. Interssant ist, das sie  die 9 Songsin 2 verschiedene Studios aufgenommen hat. EIns davon war das "The Real World Studio" von Peter Gabriel.

Das Album klingt von vorne weg melanchoisdch aber nie traurig.  Schon der Opener  "Spanisch Guitars and Night Plazas" verzaubert einen in mit Dynamik und spanischer Rhytmik. Es fällt wieder eine sehr gute transparente Aufnahmequalität auf!!
"A Hundret Wishes" ist Loreena Mckennitt, wie wir sie kennen und wollen!! Ihre Stimme und das Arangment ist perfekt mit akustischen Instrumenten verbunden.
Mit "Ages Past, Ages Hence"  geht es so weiter! Loreena in Bestform!! Ihre Stimme hat immer noch die Fülle, die Intensität und eine wunderbare Dynamik! Dieser Song ist sehr eingänig und macht nur Spaß!  Es läßt einen Träumen  von den mystischen schottischen Highlands...

Weiteres Highlight ist "The Ballad of the Fox Hunter" .Es handelt sich hier um ein vertontes Yates Gedicht.  Auf solche Songs haben wir gewartet! Perfekt!
Seitenwechsel!!
"Madame Ayre" , der B-Side Opener ist rein akustisch in ihren typischem Instrumentarium.  Flöten und Violine und ihre Harfe in Perfektion, füllen in einer immer wieder wiederholten Meldoie den Raum.
"La Belle Dame Sans Merci"  erklingt dann wieder getragen mit Cello und Violine und ihre hauchsamtweiche Stimme!. Eine wunderschöne Melodie, die sie teils im Refrein zweistimmig singt!.
"Sun; Moon and Stars" ist wieder ein rein instrumentelles Stück, das die Bässe gründlich einbezieht."Breaking of the Sword" und das abschließende "Lost Souls"  beschließen ein eindrückliches Album. Sie hat wieder den Nerv 100% getroffen.

Musik: 1 - 2

Pressung: 1-2

Die Pressung ist nahezu makellos! Außßer ein 2 leise Knakser war nach dem Waschen der Platte nichts zu hören. Das Rillengeräusch ist auch bei lautem Hören fast nicht zu hören. Die Platte ist absolut plan.

Klang: 1-2

Klanglich ist "lost Souls" ganz oben. Sehr dynamisch und transparent klingt sie von Anfang bis zum Ende!

Fazit: Kaufen und genießen!!

Mehr Audio, Vinyl und Heimkino

Melody Gardot - Magisch, Zerbrechlich, …

20-06-2020 | Hits:91

So richtig bekannt  ist sie bei uns nicht!! In der Jazzszene jedoch gehört sie zu den schönsten Stimmen und Musikerin der Gegenwart. Sie bringt unfassbar viel Gefühl und Power und...

...weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.